Achtung!! Sie benutzen den Microsoft Internet Explorer 6, deswegen kann die Webseite nicht richtig dargestellt werden
Bitte verwenden Sie den Internet Explorer ab Version 7 oder einen anderen Internet-Browser!
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel
Alter: 342 Tage - 13.09.2017 21:42 Uhr
 Von: Achim Wilmar

SV Merken - JFV Rureifel 3:2 (2:2)

B- Juniorinnen stehen im Kreispokalendspiel
Kategorie: B-Juniorinnen

In einer zerfahrenen Anfangsphase fanden unsere Juniorinnen zunächst nicht ins Spiel. JfV Rureifel machte direkt Druck auf unsere Abwehrreihe und Stefanie Steidle verhinderte in der 5. Minute mit einer Parade den Rückstand. Unsere Abwehr spielte weiter sehr nervös und unsicher und ließen die JFV Rureifel in der 10. Minute fei vom 16er zum Schuss kommen. Dieser senkte sich bei tiefstehender Sonne hinter unserer Torhüterin ins Netz zum 0:1. Direkt nach dem Wiederanstoß schlief die gesamte Hintermannschaft und die JfV Rureifel konnte den Treffer zum 0:2 erzielen.
Nach diesem Gegentreffer stellte die Mannschaft die Abwehr etwas um und konnte sich etwas Sicherheit wieder zurückholen. Hierdurch funktionierte auch das Spiel in die Spitze besser und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der 16. Minute konnte Carina Gaspers dann den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Jetzt hatten unsere Mädels ihr Selbstvertrauen wiederaufgebaut und kamen zu mehr Möglichkeiten. 
6 Minuten vor dem Halbzeitpfiff kombinieten sich unsere Mädels  durch das Mittelfeld und Aysenur Isik versenkte den Ball zum verdienten 2:2 Ausgleich.
In der 2. Halbzeit kamen unsere Mädels nach der Kabinenansprache mit mehr Selbstbewusstsein auf den Platz zurück und gestalteten das Spiel besser. In der 50. Minute verletzte sich leider eine Spielerin der JFV Rureifel unglücklich am Knie, und konnte leider nicht weiterspielen (Gute Besserung). Hierdurch musste Rureifel mit einer Spielerin weniger weiterspielen. Unsere Mannschaft nahm zwar auch eine Spielerin vom Platz, aber Rureifel konnte durch diesen Verlust nicht mehr ihr Spiel aufbauen. Unser SV Merken kontrollierte nun das Spiel. In der 61. Minute gab es im Strafraum von Rureifel ein leichtes Foul an Carina Gaspers, und der Schiedsrichter entschied auf 9-Meter. Dieser Strafstoß wurde von Aysenur Isik sicher zum 3:2 verwandelt.
10 Minuten später traf der Ball dann unglücklich eine Spielerin der JFV Rureifel im Gesicht, die danach auch leider nicht mehr weiterspielen konnte (Gute Besserung). Jetzt war Fußball nur noch Nebensache und das Spiel endete 3:2 für den SV Merken.

Herzlichen Glückwunsch zum Einzug ins Endspiel um den Kreispokal.