Achtung!! Sie benutzen den Microsoft Internet Explorer 6, deswegen kann die Webseite nicht richtig dargestellt werden
Bitte verwenden Sie den Internet Explorer ab Version 7 oder einen anderen Internet-Browser!
< Vorheriger Artikel
Alter: 6 Jahr(e) - 12.01.2015 22:11 Uhr
 Von: Guido Kaiser

SV Merken schlägt Alemannia Aachen!!


Beim Turnier des SV Kaster am 11.01.2015 wurde die Gruppenrunde als Erster abgeschlossen nach einem 0:0 gegen SV Holzweiler, 0:0 gegen SV Kaster und einem 3:0 gegen SV Eilendorf. Im Halbfinale wurde der TUS Liedberg mit 2:0 besiegt.

Im Endspiel wollten wir eigentlich Schadensbegrenzung betreiben, da Alemannia Aachen alle Spiele mit mind. 5:0 gegen ihre 4 Gegner gewonnen hat. In den 10 Minuten entwickelte sich ein super spannendes Kampfspiel. Eine Tormöglichkeit hatte keine Mannschaft. Uns so folgte das Siebenmeterschießen vor voller Halle...

Aachen gewann die Wahl und schoss als erster. 3 Mädchen pro Mannschaft. Für uns verwandelten Aysenur und Bilge Isik, sowie Linnéa Haas. 3:3 - nun konnte jeder Fehlschuss sofort entscheiden. Aachen traf zum 4:3. Meike Klütsch traf, der Siebenmeter musste allerdings wiederholt werden, da der Schiedsrichter den Siebenmeter noch nicht freigegeben hatte - trotzdem traf Meike zum 4:4. Die Kapitänin von Alemannia Aachen schoss den Ball über das Tor - Celine Härter versenkte den Ball rechts unten ins Netz...

Der Jubel war riesengroß. Die 'Humba' wurde getanzt. Als Lohn gab es einen großen Pokal.

Für den SV Merken spielten Dounia Snoussi, Mila Korfhage, Asenur und Bilge Isik, Eva Kastenholz, Meike Klütsch, Annika Eßer, Celine Härter, Hanna Kaiser und Linnéa Haas.

Was uns Leid getan hat, dass der ausrichtende Verein SV Kaster mit seinen beiden Mannschaften nur die letzten beiden Plätze belegt hat.

Das nächste Turnier für die E- und D-Mädchen findet am 31.01.2015 in Kreuzau statt.