Achtung!! Sie benutzen den Microsoft Internet Explorer 6, deswegen kann die Webseite nicht richtig dargestellt werden
Bitte verwenden Sie den Internet Explorer ab Version 7 oder einen anderen Internet-Browser!
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel
Alter: 3 Jahr(e) - 05.06.2016 18:29 Uhr
 Von: Guido Kaiser

'Länderspielsieg' der Merkener-Juniorinnen

Kategorie: D-Juniorinnen

Am Wochenende besuchten uns 14 fanzösiche Mädchen im Alter von 10-13 Jahren mit 12 Elternteile aus Ermont bei Paris im Rahmen der bevorstehenden Europameisterschaft ein Freundschaftsspiel durchzuführen. Nach der Begrüßung am Samstagmittag stieg das große Spiel auf der Sportanlage des SV Merken. Vor zahlreichen Zuschauern gingen unsere Mädchen schnell 2:0 in Führung. Die Tore erzielten Melina Weissmann und Bilge Isik. Nachdem die Nervosität der französichen Mädchen abgelegt wurde, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach dem 3:0 durch Lilli Martin erzielten die französichen Mädels den Anschlusstreffer. Kurz vor Spielende traf erneut Melina Weissmann zum Endspiel.

Für den SV Merken spielten: Anissa Rouinba, Nia Kaiser, Laura Junker, Vivien Reitz, Lilli Martin, Aimee Groß, Mila Korfhage, Bilge Isik und Melina Weissmann.

Nach dem Spiel trugen die älteren Mädchen ebenfalls ein Freundschaftsspiel aus. Hier war es umgekehrt und die fanzösichen Mädels gingen 1:0 in Führung. Lange dauerte es bis der SV Merken seine Klasse ausspielen konnte und den verdienten Ausgleich durch Ayse Isik erzielte.

Für den SV Merken spielten: Melina Hensch, Dounia Snoussi, Chantel Iven, Anna Carl, Meike Klütsch, Ayse Isik, Linnéa Haas, Hanna Kaiser, Eva Kastenholz und Annika Esser.

Abends nach dem Spiel der Väter (0:3) und der Mütter (2:0) wurde gemütlich bis in den späten Abend mit den französischen Gästen gegrillt. Zum Schlafen wurden die Mädels bei unseren Mädels untergebracht. Nach dem gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim des SV Merken wurde ein Rückspieltermin im September oder Oktober 2016 in Ermont bei Paris.  vereinbart. Ein super gelungenes Wochenende bei dem auch das Wetter im Großen und Ganzen mittspielte. Aus anfänglichen Gegnerinnen wurden im Laufe der beiden Tage Freundschaften geschlossen und Telefonnummern ausgetauscht. So muss Fußball sein!!