Achtung!! Sie benutzen den Microsoft Internet Explorer 6, deswegen kann die Webseite nicht richtig dargestellt werden
Bitte verwenden Sie den Internet Explorer ab Version 7 oder einen anderen Internet-Browser!
< Vorheriger Artikel
Alter: 9 Tage - 04.11.2018 17:01 Uhr
 Von: Achim Wilmar

SG Schleiden/Gevenich - SG SV Merken / SV Viktoria Koslar 0:2 (0:1)

SG Merken/Koslar setzt sich an die Tabellenspitze
Kategorie: Damen

Bei wunderbarem Wetter machten unsere Damen direkt Druck, und kombinierten gefällig bis an den Strafraum. Die daraus entstanden Torchancen wurden dann leider nicht genutzt bzw. durch die gut gestaffelte Abwehr der Schleidener vereitelt. Schleiden/Gevenich konzentrierte sich auf Konterchancen und konnte unserer Abwehr zweimal in der ersten Halbzeit in Schwierigkeiten bringen. Nach einem Positionswechsel in der Abwehr ließ Merken/Koslar hinten keine Chancen mehr zu.

In der 37. Minute konnte Jessica Derichs nach 3 guten Kombinationen aus dem Mittelfeld freigespielt werden und lief allein auf das Tor der Gegner zu. Souverän versenkte sie den Ball zu ersehnten 1:0 Führung in die untere rechte Torecke.

Zu Beginn der 2. Halbzeit war Merken/Koslar präsenter auf dem Platz und konnte direkt in der 47. Minute durch Charlotte Geier (die zur 2. Halbzeit für Sarah Schleicher kam) auf 2:0 stellen.

Nach dem 2:0 tat sich Merken/Koslar weiter schwer, und konnte die herausgespielten Torchancen nicht verwerten. Dagegen stand unsere Abwehrreihe mit Torhüterin Carina Oepen sowie der Verteidigungsreihe mit Anna Palm, Janine Lorenz, Sarah Wilmar und Dounia Snoussi sehr sicher und ließen keine Chance mehr zu. Auch unsere Mittelfeldreihe mit Kelly Geulen, Sarah Schleicher und Linnea Haas konnten die Sturmreihe mit Mascha Korfhage, Beleona Behrami und Jessica Derichs immer gut in Szene setzen. Jana Richartz und Patricia Kostur fügte sich nach ihrer Einwechslung direkt gut ins Spiel ein.

 

Schlussendlich war es ein verdienter, aber hart erkämpfter Sieg, womit sich Merken/Koslar am 9. Spieltag an die Spitze der Tabelle setzt.