Achtung!! Sie benutzen den Microsoft Internet Explorer 6, deswegen kann die Webseite nicht richtig dargestellt werden
Bitte verwenden Sie den Internet Explorer ab Version 7 oder einen anderen Internet-Browser!
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel
Alter: 164 Tage - 10.05.2019 22:31 Uhr
 Von: Achim Wilmar

BC Oberzier - SG Merken / Koslar 0:13 (0:7)

Damen lassen Oberzier nicht ins Spiel kommen holen einen Kantersieg
Kategorie: Damen

Im 19. Meisterschaftsspiel ging es zum BC Oberzier.

Gut aufgelegt und hoch konzentriert spielten die Damen der SG Merken / Koslar druckvoll nach vorne. Oberzier stellte sich hinten rein, und versuchte die Angriffe abzuwehren. In der 3. gab es einen Freistoß von der Grundlinie. Diesen brachte Jessica Derichs gut an den 2. Pfosten und Svenja Körner erzielte den Führungstreffer. Nur 3 Minuten später brachte Svenja Körner den Ball zu Jessica Derichs, die den Treffer zum 2:0 erzielte.

Die Abwehr von Oberzier war mit dem schnellen Kombinationsspiel der SG Merken/Koslar überfordert, und fand keine Entlastung. Mit einem Hattrick schraubte Svenja Körner (12., 16., 23. Minute) schnell das Ergebnis auf 5:0.

Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Oberzier zu, und Lea Richartz verhinderte mit guten Paraden einen höheren Rückstand. Die Treffer zum 6:0 durch Mascha Korfhage und 7:0 von Svenja Körner konnte sie aber auch nicht verhindern.

In der 2. Halbzeit versuchte Oberzier etwas offensiver zu spielen, konnte aber die starke Abwehrreihe von Merken/Koslar nicht gefährlich überwinden. Die SG hatte das Speil fest im Griff. In der 57. Minute erzielte Hannah Jansen das 8:0. Kurze Zeit später steckte Sabrina Thönnessen den Ball zu Mascha Korfhage durch, die zielsicher zum 9:0 einschob.

Maren Verbracken machte sich in der 72. Minute selbst ein Geburtstagsgeschenk, und stellte den Spielstand auf 10:0.

Oberzier war stehend KO und konnte die Treffer zum 11:0 (Svenja Körner), 12:0 (Maren Verbracken) und 13:0 (Svenja Körner) in den letzten 10 Minuten nicht mehr verteidigen.

Am Ende war es ein überzeugender Auftritt der SG Merken/Koslar.

 

Heutiger Kader Merken/Koslar:

Carina Oepen, Patricia Kostur (Tor) Kelley Geulen, Dounia Snoussi, Sarah Wilmar, Linnea Haas, Anna Palm, Janine Lorenz (Abwehr), Hannah Jansen, Sabrina Thönnessen, Bleona Behrami, Jana Richartz (Mittelfeld), Mascha Korfhage, Svenja Körner, Maren Verbracken, Jessica Derichs (Angriff)

 

Am Sonntag, 19.05.2019 um 11:00 Uhr empfängt Merken / Koslar die Spielgemeinschaft aus Schleiden/Gevenich.