Achtung!! Sie benutzen den Microsoft Internet Explorer 6, deswegen kann die Webseite nicht richtig dargestellt werden
Bitte verwenden Sie den Internet Explorer ab Version 7 oder einen anderen Internet-Browser!
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel
Alter: 69 Tage - 30.09.2019 19:13 Uhr
 Von: Achim Wilmar

29.05.2018 SV Merken/ Koslar - SG Rommelsheim/Oberzier 2:3 (1:0)

Unglückliche Niederlage im Spitzenspiel
Kategorie: Damen

Im Spitzenspiel gegen die SG Rommelsheim/Oberzier gab es eine unglückliche und ärgerliche Niederlage.

 

Unglücklich, weil es für Merken /Koslar sehr gut begonnen hatte, und der Gegner in den gesamten 90 Minuten nur 4 echte Torchancen hatte. Ärgerlich, weil das Spiel optimal für Merken/Koslar begonnen hatte, mit 2:0 führte und sich reichlich Torchancen erspielte. In der 3. Minute hatte Svenja Körner den Führungstreffer schon auf dem Fuß, der aber leider an die Latte ging. In der 19. Minute traf Svenja Körner dann nach schönem Zuspiel von Bleona Behrami zum verdienten Führungstreffer. Rommelsheim/Oberzier versuchte es mit langen Bällen, seine schnellen Spitzen einzusetzen, die aber von der Abwehrreihe gut verteidigt wurde. Merken / Koslar erspielte ich einige gute Torchancen, die aber nicht konsequent zur sicheren Führung genutzt wurden.

In der zweiten Halbzeit machte Merken/Koslar weiter Druck und blieb an der guten Defensive von Rommelsheim/Oberzier immer wieder hängen. Nach einem guten Spielzug über die rechte Seite konnte Carina Gaspers den ball schön in den Rückraum spielen, und Sabrina Thönnessen verwandelte sicher zum 2:0 (50. Minute)

Im direkten Gegenzug nach Wiederanpfiff stand die Merken/Koslarer Abwehr nicht konzentriert auf dem Platz, und musste direkt den Anschlusstreffer zum 2:1 nehmen. In der 60. und 65. Minute hatte Merken / Koslar 2 sichere Torchancen. Hannah scheiterte mit ihrem Schuss an der Latte, und Svenja´s Lupfer wurde von einer Gegenspielerin noch auf der Linie gerettet. Das Spiel wurde jetzt hektischer, viele kleine Fouls und einige unglückliche Szenen sorgten für Unsicherheiten. Viele Bälle wurden jetzt zu einfach abgegeben, und die Anzahl an unbedrängten Fehlern wuchs. In der 68. Minute musste Merken/Koslar nach einem klassischen Konter den Ausgleich mit der 2. richtigen Torchance hinnehmen.

Die gewohnte Sicherheit ging jetzt verloren und in der 80. Minute musste Carina Gaspers nach einem Foul mit Aussenbandriss vom Platz (Gute Besserung). In der 90. Minute gelang dann Rommelsheim/Oberzier der Lucky Punch zum 2:3.

 

Merken / Koslar muss sich die Niederlage selbst zuschreiben, weil die Torchancen nicht effektiv genutzt wurden. Jetzt heißt es das Spiel abzuhaken, aus den Fehlern zu lernen, und die nächsten Spiele wieder konzentriert anzugehen.