Achtung!! Sie benutzen den Microsoft Internet Explorer 6, deswegen kann die Webseite nicht richtig dargestellt werden
Bitte verwenden Sie den Internet Explorer ab Version 7 oder einen anderen Internet-Browser!
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel
Alter: 288 Tage - 08.12.2019 21:55 Uhr
 Von: Achim Wilmar

08.12.19 SV Merken/Koslar - SoccerLife II 15:0 (9:0)

Kantersieg für die Damen vom SV Merken / Koslar
Kategorie: Damen

Am Sonntagnachmittag empfing der SV Merken/Koslar die Damen von SoccerLife II

 

Von Beginn an hatten die Gastgeberinnen mehr Spielanteile und auch viele Chancen. SoccerLife II stand mit einer 6er - kette in der Abwehr, und hatte Mühe den agilen Sturm von Merken/Koslar abzuwehren. In der 13. Minute legte Bleona Behrami den Ball Maren Verbracken vor, die sicher zum 1:0 traf. Nur 3 Minuten später war es wieder Bleona, die Jessica den Ball in den freien Raum passte, die den Treffer zum 2:0 erzielte. Merken / Koslar ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen und lief SoccerLife II weiter an. In der 22. Minute konnte Janine Lorenz alleine auf das Tor zulaufen, und traf zum 3:0. Die Abwehrreihe mit Sarah Wilmar, Tanja Windmüller und Dounia Snoussi stand sicher und ließ SoccerLife kaum über die Mittellinie kommen. Jana Richartz stellte nach schönem Querpass von Janine in der 29. Minute auf 4:0.

Die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit spielte sich der SV Merken/Koslar in einen Rausch. Bleona in der 31. und 38. Minute, Maren in der 43. Minute, Sabrina Thönneßen 44. Minute und Jessica Derichs 45. Minuten stellten das Ergebnis verdient auf 9:0.

Auch in der zweiten Halbzeit war Merken/Koslar weiter sehr angriffslustig, spielte aber nicht mehr die sauberen Pässe wie in der ersten Halbzeit. So mussten die Zuschauer bis zur 61. Minute warten, in der Talla Gajewski das Ergebnis auf 10:0 stellte. Die Trainer wechselten jetzt durch. Anna Palm, Kelly Geulen, Sarah Schleicher und Nina Mastek brachten frischen Wind ins Spiel hinein. Nina ging in den Sturm, und wurde direkt von Sarah Schleicher angespielt. Der Ball ging knapp neben das Tor. Die Abwehrreihe wurde auf eine 2er-Kette umgestellt. SoccerLife stad jetzt unter Dauerdruck, und konnte die Bälle nur noch weit ins AUS schlagen, um Luft zu holen. Ein 3er Schlag von Maren, Kelly und Sabrina (70., 74., 77. Minute) erhöhten das Ergebnis auf 13:0.

Sahra Schleicher spielte in der 87. und 89. Minute jeweils Nina Mastek in der Mitte an, die die Bälle geschickt auf Kelly bzw. Maren spielte. Beide trafen sicher zum 14:0 und 15:0.

Lea Richartz hatte mit einem Ballkontakt als Torhüterin einen sehr ruhigen Nachmittag, und konnte sich auf ihre Abwehrreihe immer verlassen.

 

Zum Jahresabschluss empfängt der SV Merken am 14.12. TuS Schmidt.